Vielen herzlichen Dank!

Der Waldkindergarten durfte sich kürzlich über eine großzügige Spende von 300 Euro vom Stoimetz Friedrich freuen. Wir bedanken uns hierfür recht herzlich. Die Spende wird für das neue Tipi der Hasengruppe benötigt.

Wenn auch Sie den Waldkindergarten Welden finanziell unterstützen wollen, sind Spenden auf das Konto DE28 7206 9274 0007 1066 45 bei der Raiffeisenbank Augsburg-Land West willkommen.

Elternbeiratswahl für das Kindergartenjahr 2017/2018

Am 21.09.2017 wurde der neue Waldkindergarten – Elternbeirat für das Kindergartenjahr 2017/18 gewählt. Die diesjährigen Elternbeirätinnen sind (von links): Karin Müller (1. Kassiererin), Marion Haidn (1. Vorsitzende), Diana Glaß (1. Schriftführerin), Alexandra Karl (2. Schriftführerin), Marion Lichtenstern (2. Vorsitzende), Beate Paintner (2. Kassiererin). Kindergartenleiterin Claudia Grimm sowie die Vorstandschaft freuen sich über so viel Engagement und auf eine sicherlich wieder gute und effektive Zusammenarbeit. Danke, dass ihr im Elternbeirat dabei seid!

Baumpfleger auf der Lichtung

Am Donnerstag den 28.9.17 besuchte uns Hr. Benedikt Kraus von der Firma B.K. Baumpflege aus Reutern im Wald auf unserer Lichtung.

Er holte mit seiner Baumkletter Technik einen herunterhängenden Ast von einem zentral stehenden Baum und machte unseren Spielbereich somit ein ganzes Stück sicherer. Für alle anwesenden Kinder war es zudem ein spannendes und interessantes Erlebnis.

Ein großes Dankeschön von allen Kindern, Eltern und dem Team vom Waldkindergarten Welden

Ferienprogramm 2017

Am Freitag, den 8. September machten sich 29 Kinder und 4 Eltern auf den Weg mit Waldo und seinen Freunden ein Abenteuer zu erleben. Unterwegs wurde eine Geschichte gelesen und dazu ein Zaubertrank getrunken, Traumfänger gebastelt, Monster aus Salzteig an Bäume geklebt und der Müll auf dem Weg eingesammelt.
Sehr schön zu beobachten war, wie ein paar ehemalige Waldkindergarten Kinder Plätze wieder erkannten und Geschichten aus Ihrer Zeit im Wald erzählten.
Wir freuen uns schon alle auf nächstes Jahr!

Ich will zur Feuerwehr…

Für die Kinder des Waldkindergartens Welden ist die Begegnung mit Feuer im Winter nichts Unbekanntes. Es wärmt an kalten Tagen und ist somit „gut“. Auch dass es „böses“ Feuer gibt und entsprechende Fachleute zur Bekämpfung ist ausreichend bekannt. So machten sich die Kinder an einem Freitagvormittag auf den Weg, um mehr über die Arbeit der Feuerwehr zu erfahren. Sie wurden vom 1. Kommandant der FFW Welden, Herrn Markus Poll und Herrn Christoph Bogner, herzlichst empfangen. Im Schulungsraum der Feuerwehr hörten die Kinder, wie man sich verhalten sollte, wenn es brennt und was alles geschieht, bis die Feuerwehrleute beim Brand ankommen.

Besonders interessiert haben sich die Kinder für die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrleute. Das Atemschutzgerät mit seinen „komischen“ Geräuschen war dabei ein ganz wichtiges Thema. Weil die Kinder noch viel mehr sehen und wissen wollten, zog sich das Ende der Veranstaltung und der Abschied von der Feuerwehr länger hin.

Die Waldkindergartenkinder bedankten sich für diesen spannenden und informativen Vormittag mit einem Lied über die Feuerwehr und einer selbstgebastelten Collage. Zum krönenden Abschluss durften alle Kindergartenkinder im Feuerwehrauto Platz nehmen und wurden zurück in den Kindergarten gefahren.

 

Christbaumschmücken im Gasthof Hirsch

Am 15. Dezember machten sich wie jedes Jahr die Vorschulkinder auf den Weg zum Gasthof Hirsch, um dort den Weihnachtsbaum im Wintergarten zu schmücken. Leuchtende Augen gab es bei den Kindern, als sie Kartons mit Christbaumschmuck durchstöberten und ihre selbst gebastelten Sterne einen Platz am Baum fanden.Als der Baum fertig geschmückt war, sangen die Kinder das Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“.Anschließend wurden sie von Herrn Kugelmann mit leckeren Tortellini und Spätzle mit Soße verwöhnt.Nach dem liebevoll zubereiteten Essen machten sich die Kinder wieder gestärkt und fröhlich auf den Weg zurück in den Wald.Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Klemens Kugelmann, die uns jedes Jahr so herzlich aufnimmt.

Rabimmel, Rabammel, Rabumm

img_9974img_9975

Am 11. November war der Namenstag des Heiligen Sankt Martin. In Deutschland wird der Martinstag überall gefeiert und soll damit an Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe erinnern. Um diese Tradition zu vermitteln und zu feiern, hat der Waldkindergarten Welden alle Kindergarten- und Mäusekinder mit Familien zum Sankt-Martinsumzug eingeladen.

Nach einer Begrüßungsansprache durch Kindergartenleiterin Claudia Grimm und einem Laternenlied zogen alle los zum Krokodilsgraben. Dort angekommen trugen die Kindergartenkinder engagiert ihr eingeübtes Programm vor.

Am Ende trugen die Vorschulkinder noch ein Laternengedicht vor, dann wurden endlich die leckeren Martinsgänse untereinander geteilt.

Bei den fleißigen Mamas (für das Backen der Martinsgänse) und den Organisatoren im Vorfeld, möchten wir uns recht herzlich bedanken.

img_9979img_9997

 

 

 

„Sag-Nein-Kurs“

Für unsere Kindergartenkinder und ehemaligen Kinder organisierte die Vorstandschaft einen „Sag-Nein-Kurs“ in Zusammenarbeit mit dem Budo-Club Augsburg e.V.

Die Zielsetzung des Budo-Clubs-Augsburg e.V. ist es, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und die Sensibilität gegenüber Gefahrensituationen zu erhöhen. Angesichts der zunehmenden Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft ist dies von hoher Bedeutung. Selbstbewusste Kinder können sich eher vor Übergriffen schützen.

Nein-Sagen, Abstand halten, weglaufen und Erlebtes erzählen – das vermittelte ein Dreier-Team des Budo-Clubs-Augsburg den Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren an drei Nachmittagen in den Räumen der Weldener Schule.

In einer angstfreien Atmosphäre lernten die Kinder mithilfe verschiedener Rollenspiele „gefährliche Situationen“ richtig einzuschätzen und selbstbewusst zu reagieren. Alle Übungsspiele wurden mit Lob und Anerkennung von den Eltern belohnt.

Zum Abschluss des dreitägigen Kurses erhielt jedes Kind ein Zertifikat und eine Mütze.