Waldkindergarten Welden setzt sich beim Weihnachtsmarkt für den tropischen Regenwald ein

Im Rahmen des Weldener Weihnachtsmarktes organisierte der Waldkindergarten einen Vortrag über den tropischen Regenwald. Der Vorsitzende des Vereins ‚Kinderregenwald e.V.‘ Roland Paul erzählte am 2. Adventssonntag zahlreichen Kindern und Eltern im gut besuchten Physiksaal bei Punsch und Plätzchen spannende Regenwaldgeschichten. Die Hauptdarsteller waren dabei Urwald-Riesenbäume, Faultiere, Tapire und Rotaugenfrösche. Leider wird jede Minute eine Fläche von ca. 37 Fußballfeldern Regenwald zerstört. Ein Großteil der grünen Lunge unserer Erde ist bereits vernichtet. Durch den Vortrag wurden ca. 200€ an Spenden gesammelt, die über den Verein von Roland Paul direkt in den Erhalt des Regenwaldes fließen.

Um auch die heimische Tierwelt zu unterstützen haben viele junge Besucher des Weihnachtsmarktes beim Stand des Waldkindergartens mit großem Eifer 150 Meisenknödel hergestellt. Beim Mischen von Körnern mit Fett hatten die Kinder viel Freude. Traditionell wurden auch die beliebten Waldkindergarten-Plätzchentüten wieder angeboten und in diesem Jahr in Rekordtempo verkauft.

Bereits am Freitag vor dem Weihnachtsmarkt beim Adventsfenster des Jugendtreffs erhielten beide Weldener Kindergärten vom Gartenbauverein eine Spende von jeweils 800€. Für diese Großzügigkeit möchte sich der Waldkindergarten bei den Gartenbauern ganz herzlich bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.